Sieg gegen Vorarlberg

Sieg gegen Vorarlberg

Im ersten Meisterschaftsspiel der neuen BLNWMS 2020/2021 gegen Vorarlberg war die neuformierte burgenländische Knaben-Auswahlmannschaft von Beginn weg dem Gegner unterlegen und konnte sich in den ersten 15 Minuten nicht aus deren Umklammerung befreien.

In Minute 14 gingen die Vorarlberger dann auch verdient in Führung. Nach diesem Rückschlag konnten die Heimischen aber gleich zurückschlagen und mit dem ersten gefährlichen Angriff einen Elfmeter herausholen, den Kapitärn (KONRAD Julian)  in der 16. Minute sicher zum Ausgleich verwandeln konnte.

Gleich im Anschluß an den Ausgleich folgte der erneute Rückschlag und zwar mit dem kuriosesten Tor des Spiels. Die Gäste verwerteten den Anstoß nach einem kurzen Abspiel direkt im Tor zur neuerlichen Führung (1:2).

Ab diesem Zeitpunkt aber bekamen die Burgenländer das Spielgeschehen besser in den Griff und hatten ab diesem Zeitpunkt deutlich mehr Spielanteile als zum Beginn der Partie.

Durch einen Doppelschlag (20. & 22. Minute) durch GUTTMANN und BERNHARD konnten die Gastgeber das erste mal in Führung gehen. Diese Führung währte aber nicht lange und so musste man schon in der 24. Minute wieder den Ausgleich hinnehmen, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand (3:3) war.

Auch die 2. Halbzeit begann für die Heimmannschaft denkbar schlecht und startete quasi gleich mit 3:4 in diese. Jetzt aber kam die stärkste Phase unserer Mannschaft und so gelangen in Folge 3 Tore zu 6:4 Führung (51., 59. & 66. Minute) durch einen Doppelschlag von GUTTMANN sowie einem Treffer von KEDL. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung auch verdient, weil man sich bis dahin ein Chancenplus herausgespielt hatte. Aber die Vorarlberger gaben das Spiel noch nicht auf und kamen prompt wieder zu Anschlusstreffer (6:5). TASDEMIR konnte dann aber in der 72. Minute wieder den 2-Tore-Vorsprung herstellen (7:5) was dann auch gleichzeitig der Endstand war. 

Trainer Rainer Messetler:
"Ein extrem spannendes und kurioses Spiel war dieses erste Kräftemessen mit den Gästen aus Vorarlberg. Speziell in der Anfangsphase fanden wir uns nie zurecht und die gesamte Mannschaft wirkte überfordert. Mit Fortdauer des Spiels merkten die Spieler aber, dass sie mit den Vorarlbergern durchaus mithalten konnten und legten danach den Respekt und auch teilweise die Angst aus den ersten 15 Minuten ab. Das Spiel wurde ab da mutiger und auch selbstbewusster, was sich dann auch im Spielverlauf und in Folge auch im Ergebnis niederschlug.
Es war ein Spiel, das bis zum Schluss spannend und auch sehr unterhaltsam war, aber vor allem von beiden Seiten sehr offensiv geführt wurde. Im Endeffekt finde ich aber, dass der 7:5 Sieg auch verdient war, weil wir eine Mehrzahl an hochkarätigen Torchancen vorgefunden haben.

Zusammengefasst: Ein gelungener Start in die neue Saison, der die Zuversicht auf weitere erfolgreiche Spiele noch weiter hat wachsen lassen."


Aufstellung (1-4-4-2) (v.h.v.l.n.r.):
Fabian LÜCKL (Julian KUTROWATZ); Nicolas HLUCHOVSKY (Jonas MUJZER), Mirac TASDEMIR, Botond SZEKER, Tobias HOFFMANN (Felix BECK); David SURINA (Elias STRANZL), Julian KONRAD (K), Nicolas WAGNER (Alexander RESNER), Fabio KEDL; Leon BERNHARD, Niklas GUTTMANN;

Spielbericht>>>

 

BFV, 07.09.2020

fussballoesterreich.at Partner

Kalender Galerie Partner .