Aktuelle richtungsweisende Entscheidungen für den Fußball in Österreich!

Aktuelle richtungsweisende Entscheidungen für den Fußball in Österreich!

Nach intensiven Gesprächen zwischen Vertretern von ÖFB und Bundesliga mit Vizekanzler Werner Kogler und Gesundheitsminister Rudolf Anschober konnten richtungsweisende Entscheidungen für den Fußball in Österreich getroffen werden.

Die Bundesregierung hat heute einen Fahrplan bekanntgegeben, der den Re-Start des Fußballs auf allen Ebenen ermöglicht.

So wird ab 1. Juli ein uneingeschränkter Trainings- und Spielbetrieb in allen Leistungsstufen möglich sein. Grundvoraussetzung dafür ist das Führen von Anwesenheitslisten unter Berücksichtigung des Datenschutzes.

Die genauen behördlichen Voraussetzungen betreffend Zuschauerinnen und Zuschauer auf den Fußballplätzen und in den Stadien werden durch eine Verordnung festgelegt, wobei der Fußball für größtmögliche Praxisnähe eintritt.

Genaue Terminansetzungen von Meisterschaften und Bewerben werden von den zuständigen Bewerbsführern ausgearbeitet.

„Man kann von einem echten Meilenstein sprechen. Ich bin sehr glücklich, dass nun alle 2200 Fußballvereine in Österreich und der gesamte Teamsport nun wieder eine echte Perspektive haben. Ich danke allen, die in den letzten Wochen und Monaten hart dafür gearbeitet haben, dass dieser Re-Start ermöglicht werden konnte“, so ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner.

„Es ist sehr erfreulich, dass in Österreich mit 1. Juli wieder vollumfänglich Fußball gespielt werden kann. Alle Spielerinnen und Spieler brennen nach der langen Pause darauf, endlich wieder auf dem Feld zu stehen. Das gilt für den Breitensport ganz genauso wie für den Spitzen-Nachwuchsbereich“, sagt ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel.

 

24.06.2020, BFV

fussballoesterreich.at Partner