Bgld. - Salzburg / Knaben 2015

Bgld. - Salzburg / Knaben 2015

Burgenland vs. Salzburg 08.11.2015

In der 5. Runde der Bundesländernachwuchsmeisterschaft (BLNWMS) hatten die Burgenländer die Auswahl aus  Salzburg in St. Margarethen zu Gast.

Von Beginn weg konnten die Burgenländer das Spiel offen gestalten und hatten in etwa die gleichen Spielanteile wie die Gäste aus Salzburg. Die ersten großen (100%igen) Torchancen fand aber die Heimmmannschaft vor. Beim ersten Versuch lief UNGER von halblinks alleine auf das Tor der Salzburger zu, beim zweiten dann von der anderen Seite war es KRAUS der es alleine gegen den Torhüter versuchte. Beide konnten den Ball aber nicht im Tor unterbringen. In Folge gab es noch eine dritte aussichtsreiche Einschussmöglichkeit für GABRIEL der nach einer Standardsituation alleine vorm Tor zum Kopfball kam, diesen jedoch über das Tor setzte.

So kam es, dass in der 30. Minute die Gäste durch einen direkten (gut geschossenen) Freistoss über die Mauer ins linke Kreuzeck in Führung gehen konnten, was zu diesem Zeitpunkt nicht dem Spielverlauf entsprach.

Ab diesem Moment konnten die Einheimischen nicht mehr so ins Spielgeschehen eingreifen wie in der ersten halben Stunde.

Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff und durch vier Spielerwechsel in der Spielunterbrechung wurde versucht das Ergebnis zu korregieren, was gleich nach einer Minute der 2. Halbzeit fast geglückt wäre. Der eingetauschte BURIAN kam nach einem gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite alleine vorm Torhüter zum Abschluss, schoss diesen aber aus kurzer Distanz an.

Gleich postwendend auf diese Ausgleichsmöglichkeit wurde den Burgenländern der KO-Schlag versetzt. Aus dem Konter heraus konnten diese das 2:0 erzielen, was zu diesem Zeitpunkt auch das Spiel schon vorzeitig entschieden hat.

Die Heimischen hatten ab diesem Zeitpunkt keine Möglichhkeit mehr das Ergbnis zu korregieren geschweige denn zu drehen. Lediglich eine vergebene Kopfballmöglichkeit, erneut aus einer Standardsituation durch SPADT, konnte noch verbucht werden.

Im Gegenteil hatten dann die Gäste noch einige an Einschussmöglichkeiten die sie vorfanden, da die Gastgeber mit untauglichen Mitteln vergebens versucht haben eine Ergbniskorrektur zu erzielen.

So galt es erneut aus einem Konter in der 54. Minnute das 0:3 für die Salzburger einzustecken. Das 0:4 aus einem Gestocher heraus in der letzten Spielminute (79.) war dann der Schlusspunkt in diesem Spiel.

Rainer Messetler: "Von der Spielleistung her war man weider einmal in etwa auf Augenhöhe mit dem Gegner. Was nach einem Resultat von 0:4 für Aussenstehende sicher nicht so einfach nachzuvollziehen ist. Jedoch war der Gegner in den Schlüsselaktionen des Spiels einfach effizienter und auch abgeklärter. Man merkt, dass es für einige meiner Spieler noch immens schwer ist, sich von den Spielen bei ihren Stammvereinen dann auf die Spiele in der Bundesländernachwuchsmeisterschaft gegen durchwegs starke und fordernde Gegner . Es fehlt ihnen an einer konstanten Forderung über die ganze Meisterschaft gegen starke Gegner auf einem hohen Level.

Auf Grund der Chancenauswertung und der 2. Spielhälfte geht der Sieg für die Salzburger auch in Ordnung und war dann auch am Ende verdient. Jedoch ist er mit 0:4, meiner Meinung nach, zu hoch ausgefallen."

Stehend v.l.n.r.: Assistenz-Trainer Mario Portschy, Johannes Schriebl, Tobias Bencsics, Fabian Wohlmuth, Sandro Kraus, Valentin Gabriel, Andreas Spadt, Tarik Akbiyik, Noah Woltron, Trainer Rainer Messetler; Hockend
v.l.n.r.: Kilian Koch, Lukas Burian, Lenz Honc, Dominik Huber, Jan Unger, Dorian Puller, Philipp Wenzl, Jan Herczeg;

  Spielbericht>>>

fussballoesterreich.at Partner

Kalender Galerie Partner .