Der BFV trauert um Dr. Hannsjörg Strauch

Der BFV trauert um Dr. Hannsjörg Strauch

Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vernommen, dass

Herr Dr. Hannsjörg Strauch 

am Freitag, dem 5. Oktober 2018 im 73. Lebensjahr allzu früh verstorben ist. 

Wir durften Hannsjörg als liebenswürdigen Menschen und als äußerst engagierten Sportkollegen kennen und schätzen lernen. 

„Mit großem Engagement, Leidenschaft und viel Herz war er über viele Jahrzehnte in den unterschiedlichsten Funktionen im Fußball tätig“, meint ein bewegter BFV-Präsident Gerhard Milletich. 

Dr. Hannsjörg Strauch kam am 7.3.1982 als Beisitzer in den Strafausschuss des Burgenländischen Fußballverbandes. Diese Funktion übte er bis 2000 aus, danach wurde er in der Hauptversammlung am 11.3.2000 zum Vorsitzenden des Strafausschusses gewählt. Den Vorsitz führte er bis 2004, danach war er bis zu seinem Ableben als Mitglied im Strafausschuss tätig.

Für seine Verdienste wurde er vom Burgenländischen Fußballverband mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. 

Wir wollen uns für seine loyale, stets kooperative und freundschaftliche Zusammenarbeit bedanken und verlieren mit Hannsjörg Strauch einen langjährigen Weggefährten und leidenschaftlichen Fußballfunktionär. 

Hannsjörg war auch beim SCF Rust als ehrenamtlicher Funktionär in der Funktion als Schriftführer, in der Kontrolle und stand dem Verein von 1986 – 1994 als Obmann vor.   

Wir möchten, auch im Namen der Kolleginnen und Kollegen im Burgenländischen Fußballverband, unsere tief empfundene Anteilnahme in diesen schweren Stunden zum Ausdruck bringen. 

Deine Freunde, Kollegen und Sportkameraden werden dich nicht vergessen.

 

KR Gerhard Milletich                              Karl Schmidt

Präsident                                          Geschäftsstellenleiter

Parte